Facebook profile picture

Norman Liebold (D)

Info

(facebook) Norman Liebold wurde 1976 in Eilenburg (Sachsen) geboren. Kurz vor der Wende ging er im Alter von dreizehn Jahren nach Siegburg (NRW), wo er 1997 sein Abitur macht und 1995 seine ersten offiziellen Autorenlesungen und Ausstellungen mit Graphiken, Gemälden und besonders Photographien veranstaltet. Im selben Jahr kommt auch sein erster Geschichtenband (“Narratiunculae Obscurae”) mit eigenen Illustrationen heraus. Die Reihe seiner Publikationen reißt seitdem nicht ab. 1998 siedelt Liebold nach Aachen über, um seinen Zivildienst als Altenpfleger zu absolvieren. Die Erfahrungen fließen in die 2003 erschienene Novelle “Eckstein“, die die Zustände in deutschen Altenheimen thematisiert und zugleich einen Wendepunkt in seinem Schaffen darstellt: War Liebolds Literatur bis dahin weitestgehend allegorisch und im märchenhaft-fantastischen angesiedelt, wendet sie sich jetzt aktuellen Problemen zu und seziert unsere Lebenswelt mit zugleich scharfem wie liebevollen Blick.

1999 bis 2007 studiert Liebold an der Universität Bonn intensiv Ältere und Neuere Deutsche Literatur, Linguistik, Philosphie und Psychologie und schließt mit dem Grade des Magister Artium ab. 2000 gründet er das bis heute bundesweit auftretende Ensemble “Amator Veritas“, das mit verschiedenen und wechselnden Musikern und Künstlern seine Literatur in immer neuen Formen aufführt. 2002 entschließt er sich, seine Bücher nunmehr in völliger Unabhängigkeit herauszubringen und gründet den “Amator Veritas Verlag“. Die Bücher liegen vom Manuskript über Satz, Gestaltung, Illustration bis hin zur Drucklegung ausschließlich in seiner Verantwortung. Er selbst illustriert einen Großteil seiner Geschichten selbst oder arbeitet dabei mit ausgewählten Künstlern eng zusammen. Im Amator Veritas Verlag sind derzeit mehr als 20 Bücher des vielseitigen Autors erschienen, von Märchenromanen über Science-Fiction und Kriminalgeschichten bis hin zu kritischen Gesellschaftssatiren. Seit 2008 lebt und arbeitet Norman Liebold im Siebengebirge, wo er etliche seiner Erzählungen ansiedelt und 2010 den Künstler- und Kulturverein “SiebenKunst e.V.” ins Leben ruft.