Facebook profile picture

Lord Of The Lost (D)

Info

(facebook) Hamburg based musician Chris „The Lord“ Harms is not only an extremely versatile singer that can easily manage the entire range between heartfelt clear vocals and aggressive death growls, but also an extremely charismatic character and one of Germany’s most prolific musical talents. Chris has pretty much been a musician all his life, taking up cello lessons at age 5 and singing/playing in rock bands since age 12. With Philiae, The Pleasures, UnterArt and Big Boy, he has been a lot of very prominent bands in the Hamburg scene. With this background, it was only a matter of time until Chris Harms’ unbridled creativity would need its own vehicle of self-expression…

Enter Lord Of The Lost! Formed in 2007 as a solo project, Chris quickly realized that his new baby would have to be a full-blown band when he started working on the first demos for his debut album “Fears”. Hence, he recruited the band’s line up from his extensive circle of musician friends and Lord Of The Lost as we know them were born, the group with its unique and dazzling mix of Gothic and Glam Rock, spiced up with electronic and progressive elements. Demos were sent out and the band landed a recording deal with Out Of Line Music whom Chris had been working with rather successfully in UnterART before. The band self-produced a video clip for “Dry The Rain” and the label organized a promo CD containing both the song and the video to be widely distributed at M’Era Luna Festival 2009. Thus, the foundation stone for one of the most energetic and popular bands from the German Dark Scene was laid down.

Early 2013 saw the release of the digital single "See You Soon", accompanied by an atmospheric video, both showcasing a much more fragile and emotional side of the band. 2013 will not see Lord Of The Lost fall into any sort of stillstand. With a largely sold out headliner tour completed, they are now preparing the release of a live album and video, planned for August and will accompany famous German medieval rockers Subway To Sally on their upcoming "Eisheilige Nächte" our in December. The band is also already working on a follow-up album for "Die Tomorrow" which is planned for early 2014.

Lord Of The Lost combine charisma, inexhaustible energy, a gripping live presence and a golden hand for lasting tunes, thus being one of the dark scene’s most unique acts, these days. Straight to the heart and right in your face… or to quote Mono Inc.’s Martin Engler: “Lord Of The Lost will either be really big… or I don’t know anything about music.”

(facebook) Das Hamburger Original Chris „The Lord“ Harms ist nicht nur ein enorm vielseitiger Sänger, der die komplette Bandbreite von ohrenschmeichelndem Klargesang bis hin zu aggressiven Death Growls souverän abdecken kann, sondern auch eine charismatische Erscheinung und eines der umtriebigsten musikalischen Talente der Republik. Die Musik wurde ihm quasi in die Wiege gelegt, lernte er doch bereits mit 5 Jahren das Cellospiel und verdingte sich seit seinem 12. Lebensjahr als Sänger, bzw. Gitarrist in verschiedenen Größen der hanseatischen Szene, u.a. bei Philiae, The Pleasures, UnterART und Big Boy. Vor diesem Hintergrund war es wenig verwunderlich, dass Harms ungezügelte Kreativität früher oder später auch ein eigenes Vehikel brauchen würde…

Auftritt Lord Of The Lost! 2007 zunächst als Soloprojekt gegründet, wurde bei der Arbeit an den ersten Demos für das Debütalbum „Fears“ schnell klar, dass Chris’ musikalisches Baby zu höheren Weihen geboren war. Also rekrutierte er 2008 ein Band-Lineup aus dem Freundeskreis, um seine ureigene und fesselnde Vision aus Gothic und Glam-Rock, angereichert durch etwas orchestrale Theatralik, Elektronik und Prog-Elemente, in die Tat umzusetzen. Die zu „Fears“ verschickten Demos führten zu einem Deal mit Out Of Line Music, mit denen Chris bereits mit UnterART erfolgreich zusammengearbeitet hatte. Lord Of The Lost produzierten einen Videoclip zu „Dry The Rain“ und eine großflächig auf dem M’Era Luna Festival 2009 verteilte Promo CD mit Song und Videoclip legte den Grundstein für eine der energetischsten und beliebtesten Newcomerbands der deutschen Szene.

Anfang 2013 erschien die digitale Single „See You Soon“, nebst atmosphärischem Video, welche die Band von ihrer emotionalen und nachdenklichen Seite zeigt. Zur Ruhe kommen werden Lord Of The Lost auch in diesem Jahr nicht, denn nach fast komplett ausverkaufter Headliner Tour steht die Gruppe bereits in den Startlöchern für ein für den August geplantes Live Album plus Video und wird im Dezember die bekannte, deutsche Mittelalter-Rockband Subway To Sally auf ihren Eisheiligen Nächten begleiten. Die Arbeiten zum Nachfolger für „Die Tomorrow“ sind ebenfalls in vollem Gange… das neue Album ist für Anfang 2014 geplant

Bei Lord Of The Lost verbinden sich Charisma, überbordende Energie, eine mitreißende Live-Präsenz und ein geschicktes Händchen für nachhaltige Songs zu einem der einzigartigsten Acts, den die „schwarze Szene“ derzeit zu bieten hat. Mitten ins Herz und voll in die Fresse… oder, um es mit den Worten Martin Englers (MONO Inc.) zu sagen: „Lord Of The Lost steht entweder eine große Karriere bevor, oder ich habe keine Ahnung von Musik.“