Facebook profile picture

Principe Valiente (S)

Info

(facebook)

After their outstanding self-titled debut album (2011) and the breathtaking subsequent album “Choirs of Blessed Youth” (2014), the Swedish post punk/shoegaze band lead by Fernando Honorato, true to their vision, continues to carve out its own unique musical path.

As a first glimpse of their new album “Oceans”, to be released in early May, the new song and video "Strangers in The Night" was revealed on March 10th. The song is produced and mixed by Jimmy Ottosson & PV and the accompanying video is made by Swedish director Jacob Frössén, who among other things created the acclaimed documentary films "En film om Olle Ljungström" and "Henric De La Cour" in Sweden.

As B-sides to the single, there are two remixes made by the Swedish synth producer Mister Monell, and by the dark pop/electro band New Canyons from Chicago who made the song ready for the dancefloor.

/Afmusic, March 2017

(http://promofabrik.de/releases/principe-valiente-choirs-blessed-youth/)

Die schwedische Post Punk/Shoegaze Band PRINCIPE VALIENTE und ihr düsterer Frontmann Fernando Honorato faszinierten Hörer und Medien mit ihrem außergewöhnlichen, selbstbetitelten Debütalbum im Jahr 2011.

Eine ausgiebige Tour quer durch Europa folgte und gemeinsame Auftritte mit Peter Hook and The Light, Peter Murphy (Bauhaus), sowie ein Engagement auf dem WGT Festival in Leipzig (Germany) folgten, bevor die Band ins Studio zurückkehrte, um an ihrem zweiten Album „Choirs of Blessed Youth“ zu arbeiten.

Als erster Vorgeschmack wurden im vergangenen Jahr die in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Produzenten Niklas Björklund aufgenommenen und von Starproduzent Ed Buller abgemischten Singles „Take Me With You“ und „She Never Returned“ veröffentlicht. Die offiziellen Videos der beiden Singles produzierten die Macher Videomaskinen (Tony Ahola, Niklas Kärreskog) in Schweden.

Mit „Choirs of Blessed Youth“ gelingt PRINCIPE VALIENTE eine unwiderstehlich schöne und intensive Fortsetzung des Debütalbums und bereit die Herzen der Hörer zu erobern, ruht im Schatten der Melancholie ein glitzernder, raffinierter Sound umgeben von einer Hülle eleganter Schwermut.