Orgelnacht

Show

Beginning
Sunday 20:00
Year
2017
Augustusplatz 8
Straßenbahn 4, 7, 8, 10, 11, 12, 14, 15, 16, 31 Augustusplatz
Nachtbus N7, N8, N9 Augustusplatz
S-Bahn S1, S2, S3, S4, S5, S5X Markt

Google Maps Facebook Foursquare

Info

Orgelnacht: „Orgel zum Wave-Gotik-Treffen“
Michael Schönheit – Orgel | Martin Schmeding – Leitung | Wolfgang Seifen – Orgel | Anna Garzuly-Wahlgren – Flöte | Collegium Vocale Leipzig, Kammerchor der Schlosskapelle Saalfeld – Gesang | Axel Thielmann – Sprecher

Für WGT-Besucher stehen 200 Plätze zur Verfügung.
Eine Reservierung ist nicht möglich.

Programm:

I. Teil: „Totentanz“

Jan Pieterszoon Sweelinck – Sechs Variationen über „Mein junges Leben hat ein End“
Hugo Distler – Totentanz aus „Geistliche Chormusik op. 12/2“ und Variationen über das Volkslied „Es ist ein Schnitter, heißt der Tod“

II. Teil: „L‘art de transcription“

Camille Saint-Saëns – Danse macabre op. 40 (Bearbeitung für Orgel von Edwin H. Lemare)
Felix Mendelssohn Bartholdy – Ouvertüre zum Oratorium „Paulus“ op. 36 MWV A 14 (Bearbeitung für Orgel von Martin Schmeding)
Robert Schumann – Vogel als Prophet aus „Waldszenen op. 82/7“ (Bearbeitung für Orgel von Oskar Gottlieb Blarr)
Johannes Brahms – Denn wir haben hie keine bleibende Statt – aus „Ein deutsches Requiem op. 45“ (Bearbeitung für Orgel von Robert Schaab)
Robert Schumann – Jagdlied aus „Waldszenen op. 82/8“ (Bearbeitung für Orgel von Oskar Gottlieb Blarr)
Alexander Borodin – Polowetzer Tänze aus der Oper „Fürst Igor“ (Bearbeitung für Orgel von Martin Schmeding)

III. Teil: Orgelimprovisation zu einem Stummfilm:
„Faust“ (D 1926, Regie: Friedrich Wilhelm Murnau)